Go to Top

Globale Vertriebssteuerung bei Bindomatic, realisiert mit crm-now

Bindomatic bietet Unternehmen und Konzernen die richtigen Werkzeuge, um professionell gebundene Dokumente intern produzieren zu können. Seit der Gründung im Jahr 1974 erhalten Kunden modernste Bindemaschinen und Bindesysteme, mit denen sie hochwertige gebundene Dokumente schnell, effizient und komfortabel erstellen können.

Bindomatic mit Hauptsitz in Stockholm, Schweden, betreibt Niederlassungen in Deutschland, USA, Belgien und Portugal. Dazu vertreiben unabhängige Distributoren in 40 Ländern rund um den Globus die professionellen Bindelösungen. Die komplette Vertriebssteuerung wird durch miteinander vernetzte CRM-Systeme der crm-now GmbH realisiert. Seit fast zehn Jahren ünterstützt der Berliner CRM Anbieter das gesunde Wachstum der Bindomatic durch sein „on demand“ CRM System und die Entwicklung speziell an die Bedürfnisse des Kunden angepasster Funktionsmodule.

Dr. Göran Tolf, CEO der Bindomatic AB, führt dazu aus:

„Auf Empfehlung von crm-now haben wir mit einer wenig modifizierten Standardanwendung begonnen. Nach einem Jahr entwickelten wir mit dem crm-now Team ein Projekt um das CRM an weiter unsere Bedürfnisse anzupassen. Wir haben festgestellt, dass das crm-now Team uns wirklich hilfreich bei der Umsetzung unserer Anforderungen unterstützt und weiter mit uns zusammenarbeitet, um die Effizienz im Vertrieb zu verbessern und die geeignete Werkzeuge für die Berichterstattung zu integrieren. Die wenigen Probleme die wir hatten, wurden schnell und ohne Diskussionen beseitigt.“

„Es macht Spaß, für ein so erfolgreiches Unternehmen wie Bindomatic arbeiten und einen Baustein zum Erfolg liefern zu dürfen.“, erklärt crm-now Geschäftsführer Emilio Paolini, „Wenn ein Unternehmen sich selbst und seine Kundschaft verstanden hat, kann man leicht erfolgreiche Werkzeuge zur Umsatzsteigerung durch das CRM System entwickeln und einsetzen.“

Technologisch gesehen konnte die crm-now Technologie bei Bindomatic seine volle Wirkung entfalten. Der Kunde nutzte die Möglichkeit, auf die Daten von mehreren CRM Systeme in verschiedenen Ländern zugreifen zu können. Über sogenannte Web-Services sind die CRM Mandanten mit dem vorhandenen Warenwirtschafts- und Buchhaltungssystemen verbunden. Diese Systeme sind dann in der Lage, den Datenbestand im CRM bei Bedarf zu kontrollieren und zu aktualisieren und so z.B. zentral Rechnungen an Kunden zu stellen und diese im entsprechenden CRM zur Information an das Vertriebspersonal abzulegen. Das ist Effizienz und so wie sie heutzutage funktionieren sollte.

Ein modernes CRM System muss sich bei Kunden in die vorhandene IT-Infrastruktur und vor allem die gelebten Prozesse transparent integrieren. So wie crm-now es tut!

http://www.bindomatic.de/